Verdächtige Geliebte

Verdächtige Geliebte



Originalausgabe:
容疑者Xの献身 Bungei Shunjû 2005

Aus dem Japanischen von Ursula Gräfe:
Klett Cotta
320 Seiten
ISBN: 978-3-608-93966-8

Ähnliche Bücher

The Cage of Zeus
The Cage of Zeus
Sayuri Ueda

Krimis verkaufen sich gut. Kein Wunder also, dass viele auf diesen Zug aufspringen und Krimis, Thriller oder – als neuesten Trend – Regionalkrimis schreiben. Unter der Masse an Krimis, die jährlich erscheinen, die Perlen herauszufiltern wird da schwierig. Gefährliche Geliebte ist definitiv solch eine Perle, die es sich zu lesen lohnt.

Vielleicht liegt es daran, dass eine Übersetzung aus dem Japanischen aufwendig und teuer ist und deshalb genau ausgewählt wird, was übersetzt wird. Zumindest zeichnen sich alle aktuellen Titel erschienen japanischen Krimis (Feuerwagen, Trübe Wasser im Tokio) durch einen ungewöhnlichen Plot, neuartige Perspektiven und überraschende Handlungsumschwünge aus und wurden auf japanliteratur.net durchweg positiv besprochen.

Auch Verdächtige Geliebte – so unspektakulär der Titel auch klingen mag, erinnert er doch gleich an Murakamis Gefährliche Geliebte – hat etwas Unkonventionelles, Erfrischendes.

Der Mord selbst geschieht im Affekt, Motiv und Täterin sind gleich zu Beginn klar: Eine Frau wird von ihrem Exmann immer wieder belästigt. Als er sie und ihre Tochter eines Abends in ihrer Wohnung wieder um Geld bittet und bedroht, erwürgen die Frauen ihn kurzerhand mit einem Stromkabel.

Spannend wird der Fall dadurch, dass der Nachbar, der schon lange in die Frau verliebt ist, anbietet, den Mord zu vertuschen. Zwar ist er schüchtern, aber ein genialer Mathematiker, der mit einer Logik an die Vertuschung des Falles herangeht, dass es die Polizei schwer hat. Doch er bekommt einen würdigen Gegenspieler: Auf Seiten der Polizei unterstützt ein alter Studienfreund die Ermittlungen, der genau über die Genialität des Mathematikers Bescheid weiß.

„Der Mann mag ein genialer Mathematiker sein, aber als Mörder ist er ein Anfänger.“ (S. 200)

Wir erleben die Ermittlungen nun aus mehreren Perspektiven. Es beginnt ein subtiles Katz-und-Maus-Spiel zwischen den Beteiligten. Anders als bei üblichen Krimis, bei denen man sich eine Lösung des Falles wünscht, fiebert man hier aber mit der Mörderin mit und hofft, dass sie unentdeckt bleibt. Dabei wird erst ganz zum Ende klar, wie der Mord nun tatsächlich vertuscht wurde – und die Auflösung hält noch eine große Überraschung bereit.

Das Beziehungsgeflecht in „Verdächtige Geliebte“ ist ungewöhnlich, da jede Figur ihre ganz eigenen Interesse verfolgt. Dies führt zu einem komplexen Spiel, indem alle miteinander interagieren, jeder aus seiner Perspektive und mit seinen Motiven. Daraus entsteht eine Dynamik, die den Reiz dieses Krimis ausmacht.

Fazit

Ein intelligenter Kriminalroman mit dramatischem und überraschendem Ende.

Verfasst am 23. November 2012 von

Tags: , ,

Weitere Bücher von Keigo Higashino

Böse Absichten
2015 Böse Absichten 悪意
Ich habe ihn getötet
2016 Ich habe ihn getötet 私が彼を殺した
Alle 5 Bücher

Neue Artikel im Blog

Zufällig ausgewählt: In Büchern stöbern

ランダムに選択しました

Das japanische Desaster. Fukushima und die Folgen
Die vier Jahreszeiten
Drahtseilakte. Der junge Kenzaburo Oe
Der Prinz von Sadoshima
Kleines Lexikon deutscher Wörter japanischer Herkunft
Der Verrat der Kurtisane

Die neuesten Rezensionen

Das Seidenraupenzimmer
Das Seidenraupenzimmer 18. August 2020
Die Französin, die Geisha werden wollte
Die Französin, die Geisha werden wollte 7. Juni 2020
50
50 5. Juni 2020
Die Tochter des Samurai
Die Tochter des Samurai 3. Juni 2020
Yume
Yume 1. Juni 2020
Paradies im Meer der Qualen
Paradies im Meer der Qualen 10. April 2020
Literatur direkt aus Japan Literatur direkt aus Japan

Hier erfährst du mehr über Bücher, die es bisher nur in Japan gibt.

Bücher kaufen Wo kann ich japanische Bücher kaufen?

Ein kleiner Guide für Einsteiger

Zeitstrahl Zeitleiste

Suche dir Bücher aus nach der Zeit, in der sie spielen.

Neuerscheinungen Neuerscheinungen

Alle Neuerscheinungen für im Überblick.