Von der Natur des Menschen

Von der Natur des Menschen



Originalausgabe:
人びとシリーズ Shogakukan 1993

Aus dem Japanischen von John Schmitt-Weigand:
Carlsen
224 Seiten
ISBN: 978-3551789761

Ähnliche Bücher

Kitchen
Kitchen
Banana Yoshimoto

In mehreren kleinen Comic-Kurzgeschichten erzählt Taniguchi von Liebe, Verlust und den kleinen Dingen die glücklich machen. Seine Erzählungen richten sich keineswegs an jugendliche Leser, sondern vor allem an ältere Menschen, die auf der Schwelle zum Rentenalter stehen.

Natürlich können die Geschichten in jeder Altersklasse gelesen werden, besonders auffällig ist aber, dass die Protagonisten in überwiegender Weise schon älter sind und vor der Frage stehen, was sie mit ihrem Leben noch machen sollen: Sollen sie trotz Alter noch arbeiten, weil es ihnen Spaß macht? Sollen sie bei ihren Kindern einziehen? Und dürfen sie sich noch einmal neu verlieben?

Die Erzählungen sind – eben wie klassische Kurzgeschichten, nur in Comicform – Kurzausschnitte aus verschiedenen Lebenssituationen. Viel Handlung enthalten sie nicht, sondern sie fließen wie für Taniguchi gewöhnt recht gemächlich dahin. Meist haben die Protagonisten aber am Ende eine Erkenntnis gefasst oder eine neue Einsicht bekommen. Diese Einsichten sind so einfach und doch grundlegend wie die Alltagsgeschichten selbst, die erzählt werden.

Einige Geschichten kreisen sich auch um das von Taniguchi immer wieder behandelte Thema vom Verlust eines Elternteils in früher Kindheit: Viele Figuren im Buch leben getrennt oder ihre Eltern haben sich in früher Kindheit getrennt. Diese Scheidungskinder weisen Parallelen zu Taniguchi selbst auf: Sie verlassen ihren Heimatort und gehen nach Tokyo, um Grafiker zu werden. Einmal erzählt Taniguchi solch eine Geschichte aus männlicher, einmal variiert aus weiblicher Sicht. Wer schon die Sicht der Dinge oder Vertraute Fremde gelesen hat, dem wird das Thema etwas ausgereizt vorkommen.

Gerade weil dieser Band aber mehrere Kurzgeschichten enthält, ist er ein gutes Geschenk, mit dem man vielleicht auch Skeptiker davon überzeugen kann, dass „Comics“ nicht immer oberflächliches Erzählen bedeuten.

Fazit

Auch Comic-Kurzgeschichten können voller Tiefe und Einfühlungsvermögen sein!

Verfasst am 14. August 2011 von

Tags: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere Bücher von Jiro Taniguchi

Die Sicht der Dinge
2008 Die Sicht der Dinge 父の暦
Der spazierende Mann
2012 Der spazierende Mann 歩く人
Alle 6 Bücher

Neue Artikel im Blog

Zufällig ausgewählt: In Büchern stöbern

ランダムに選択しました

Die Insel der Freundschaft
Das klatschende Äffchen
Tote mögen keine Sushi
Der Finger des Todes
Kopfkissenbuch
Kyoto

Die neuesten Rezensionen

Das Casting
Das Casting 2. November 2019
Tanze, Schneck, Tanz
Tanze, Schneck, Tanz 16. Oktober 2019
Der Revolver
Der Revolver 30. September 2019
Ein feines Gespür für Schönheit
Ein feines Gespür für Schönheit 20. September 2019
Als der Kaiser ein Gott war
Als der Kaiser ein Gott war 9. September 2019
2
2 8. September 2019
Literatur direkt aus Japan Literatur direkt aus Japan

Hier erfährst du mehr über Bücher, die es bisher nur in Japan gibt.

Bücher kaufen Wo kann ich japanische Bücher kaufen?

Ein kleiner Guide für Einsteiger

Zeitstrahl Zeitleiste

Suche dir Bücher aus nach der Zeit, in der sie spielen.

Neuerscheinungen Neuerscheinungen

Alle Neuerscheinungen für im Überblick.