Die Farbe von Winterkirschen

Limes , 320 Seiten, ISBN:978-3-8090-2666-2

Die Farbe von Winterkirschen

Ganz still und heimlich und leider kaum beachtet ist dieser historische Roman über den Atombombenabwurf auf Nagasaki Ende 2017 veröffentlicht worden.

Ama hat den Atombombenabwurf auf Nagasaki überlegt – und verdrängt. Mit ihrem Mann ist sie nach Amerika ausgewandert und lebt dort ein ruhiges Leben, bis ein Mann erscheint, der sich als ihr Enkel ausgibt. Ama beginnt, sich mit der Vergangenheit auseinanderzusetzen und reist schließlich auch nach Nagasaki.

Die Farbe von Winterkirschen enthält historische Ereignisse, eine berührende Liebesgeschichte und schließlich auch ein Familiengeheimnis, das es zu lüften gilt. Alles in allem ist der Roman unterhaltsam und spannend geschrieben. Trotz allem bleibt die Handlung etwas farblos: Alles, was man über Nagasaki erfährt, liest sich wie aus zweiter Hand recherchiert. Oder präziser: Wer schon andere Bücher zu diesem Thema gelesen hat, dem wird das Buch irgendwie bekannt und von daher eher wie eine Neuauflage schon erzählter Geschichten vorkommen.

Und so ist das Buch innen ein wenig wie auch von außen: Wenig originell, aber trotzdem ganz nett anzuschauen und zur Unterhaltung gut zu lesen.

Tipp: Weitere Romane und Erzählungen zum Thema

Ein kleiner Hinweis: Dieses Buch ist kostenfrei verfügbar innerhalb der SKOOBE E-Book-Flatrate*

* Ich habe dieses Buch innerhalb der SKOOBE Ebook-Flatrate gratis gelesen. Ihr könnt die App einen Monat gratis testen und das Buch dort ebenfalls lesen. Wenn ihr dazu diesen Link nutzt, erhalte ich dafür von SKOOBE 7 Tage Lesezeit gratis.

Verfasst am 17. März 2018 von

Die Farbe von Winterkirschen
Limes 2017, 320 Seiten, ISBN: 978-3-8090-2666-2
Fazit
Ein schöner, sentimentaler historischer Roman für zwischendurch.

Weitere Bücher vom Autor

Bisher wurden keine weiteren Titel rezensiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.