3/11. Tagebuch nach Fukushima

3/11. Tagebuch nach Fukushima



Aus dem Englischen von Tim Rittmann:
Carlsen
180 Seiten
ISBN: 978-3551791887

Ähnliche Bücher

Japan an jenem Tag
Japan an jenem Tag
Albrecht Rothacher (Hrsg.)
The Kizuna Coast
The Kizuna Coast
Sujata Massey

Ichimuras Erlebnisse nach dem 11. März, die sie in Tagebuchform aufschrieb, illustrierte und im SZ-Magazin veröffentlichte, sind nun auch in einem Buch gesammelt.

11. März
Ich dachte, ich muss sterben. (19)

Mit diesem einen Satz, isoliert auf einer leeren Seite, beginnt Ichimuras Tagebuch. Mehr muss nicht gesagt werden. Wer dabei war, kennt dieses Gefühl wohl nur zu gut.

Auch wenn Ichimuras Tagebucheinträge oft nur kurz sind und sie sich alle Mühe gibt, dem Ganzen auch etwas Lustiges abzugewinnen ( „Japan ist zu schrullig, um sich unterkriegen zu lassen.“ (25) ), so sind es die kleinen, kurzen Sätze die beeindrucken und die Gefühlslage nach dem Erdbeben wohl ziemlich gut auf den Punkt bringen:

Dusche nicht, aus Angst vor Nachbeben. (25)

Während Ichimura aus dem Ausland besorgte E-Mails bekommt, die den Eindruck erwecken, Japan gehe unter, merkt sie schnell, dass das Leben doch irgendwie weitergeht und weitergehen muss. Nach den Berichten deutscher Journalisten wie Johannes Hano, nach Nachrichten vom Weltuntergang und unzähligen Analysen zu Fukushima zeigt Ichimura mit ihrem Tagebuch die andere Seite – nämlich die der Leute, die mit den Geschehnissen im eigenen Land irgendwie umgehen müssen. Yukos Einträge sind hier eine wichtige Gegenstimme, die aus ganz persönlicher, japanischer Sicht die Geschehnisse spiegelt, abseits von objektiven Berichten und großen Analysen. Diese persönliche, teils auch humorvolle Sichtweise ging bislang leider unter, aber gerade sie ist nötig, um die Erlebnisse zu verarbeiten.

Fazit

Kurz, knackig, manchmal mit Humor und mit vielen Illustrationen beschreibt Ichimura, wie sie persönlich die Monate nach dem Erdbeben erlebt hat.

Verfasst am 1. August 2012 von

Tags: , , ,

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Neue Artikel im Blog

Zufällig ausgewählt: In Büchern stöbern

ランダムに選択しました

Der Graben
Wenn der Wind singt / Pinball 1973
Ein illustriertes Wörterbuch japanischer onomatopoietischer Ausdrücke
Der Tote im Sumida
Die Berg-Azaleen auf dem Hira-Gipfel
Tote mögen keine Sushi

Die neuesten Rezensionen

Japanische Dreigroschenoper
Japanische Dreigroschenoper 13. Januar 2020
Stahlblaue Nacht
Stahlblaue Nacht 3. Januar 2020
Blutroter Tod
Blutroter Tod 3. Dezember 2019
Das Casting
Das Casting 2. November 2019
Tanze, Schneck, Tanz
Tanze, Schneck, Tanz 16. Oktober 2019
Der Revolver
Der Revolver 30. September 2019
Literatur direkt aus Japan Literatur direkt aus Japan

Hier erfährst du mehr über Bücher, die es bisher nur in Japan gibt.

Bücher kaufen Wo kann ich japanische Bücher kaufen?

Ein kleiner Guide für Einsteiger

Zeitstrahl Zeitleiste

Suche dir Bücher aus nach der Zeit, in der sie spielen.

Neuerscheinungen Neuerscheinungen

Alle Neuerscheinungen für im Überblick.