The Kizuna Coast

The Kizuna Coast



Sujata Massey
390 Seiten
ISBN: 978-0983661054

Ähnliche Bücher

Japan an jenem Tag
Japan an jenem Tag
Albrecht Rothacher (Hrsg.)
March was made of Yarn
March was made of Yarn
Elmer Luke, David Karashima (Hrsg.)

Eigentlich war die Buchreihe um die amerikanisch-japanische Hobbydetektivin Rei Shimura mit einem unspektakulären Ende schon längst abgeschlossen. Doch Tsunami und Atomkatastrophe in Japan 2011 brachten neuen Stoff für die Serie.

Als Antiquitätenhändlerin lebte Rei Shimura lange Zeit in Tokyo, wurde dort immer wieder in Mordfälle verstrickt und ermittelte nebenbei. Damit ist Schluss, seit Rei mit ihrem schottischen – sehr erfolgreichen – Ehemann auf Hawaii lebt. Doch als der Tsunami Japan trifft, weiß Rei, dass sie sich in ihre alte Heimat aufmachen und helfen muss. Gut, dass auch Michael hinterherkommen kann: Er arbeitet in einem geheimen staatlichen Think Tank, ist irgendwie mit der CIA verknüpft und wird so quasi direkt nach Fukushima beordert, um die Lage zu beurteilen.

Auch Rei hat schnell eine kleine Mission: Ihr früherer Arbeitgeber, Mr. Ishida, war zum Zeitpunkt des Tsunami in Tohoku und ist verschwunden. Um ihn suchen zu können, meldet Rei sich kurzerhand als Freiwillige und reist mit einigen Helfern ins Katastrophengebiet um dort aufzuräumen und Leichen zu bergen. Und obwohl Rei damit eigentlich zu einer Katastrophenhelferin werden sollte, sondert sie sich von der Gruppe ab und nimmt ihre Ermittlungen auf. Denn Mr. Ishida ist schnell, gefunden, aber im Chaos des Tsunami sind wertvolle antike Lackwaren verschwunden. Und einen Mord mit einer Leiche – was zwischen all den Tsunami-Opfern etwas makaber klingt – gibt es auch.

Sujata Massey ist wohl die erste Autorin, die einen Mordfall in einer vom Tsunami zerstörten Stadt ansiedelt. An sich eine interessante Idee, insgesamt wirkt die Umsetzung aber etwas hölzern. Weder kommt das Gefühl auf, dass Rei sich tatsächlich in einem Katastrophengebiet befindet noch wirken die Figuren wirklich plastisch. Und teilweise wirkt es dann auch etwas seltsam, wenn Rei Shimura in einer vollkommen zerstörten Stadt, in der die Menschen alles verloren haben, nach antiken Lackwaren sucht.

Fazit

Eigentlich war diese Krimireihe abgeschlossen, und auch der neueste Band bringt keine wirkliche Wiederbelebung.

Verfasst am 21. Februar 2015 von

Tags: , , , ,

Kommentare

  1. „Damit ist Schluss, seit Rei mit ihrem schottischen – sehr erfolgreichen – Ehemann auf Hawaii lebt.“…

    da hat jemand das Buch davor aber nicht richtig gelesen. Sie lebt mit ihrem amerikanischen Ehemann auf Hawaii

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere Bücher von Sujata Massey

Alle 7 Bücher

Neue Artikel im Blog

Zufällig ausgewählt: In Büchern stöbern

ランダムに選択しました

Riskante Begierden
Schwimmen mit Elefanten
The Forest of Wool and Steel
Gottes Boot
Die Fluten des Sumida
Tsugumi

Die neuesten Rezensionen

Blutroter Tod
Blutroter Tod 3. Dezember 2019
Das Casting
Das Casting 2. November 2019
Tanze, Schneck, Tanz
Tanze, Schneck, Tanz 16. Oktober 2019
Der Revolver
Der Revolver 30. September 2019
Ein feines Gespür für Schönheit
Ein feines Gespür für Schönheit 20. September 2019
Als der Kaiser ein Gott war
Als der Kaiser ein Gott war 9. September 2019
Literatur direkt aus Japan Literatur direkt aus Japan

Hier erfährst du mehr über Bücher, die es bisher nur in Japan gibt.

Bücher kaufen Wo kann ich japanische Bücher kaufen?

Ein kleiner Guide für Einsteiger

Zeitstrahl Zeitleiste

Suche dir Bücher aus nach der Zeit, in der sie spielen.

Neuerscheinungen Neuerscheinungen

Alle Neuerscheinungen für im Überblick.