The Earthquake Doll

Story Spring Publishing , 284 Seiten, ISBN: 284 Seiten

Miyoko erlebt das Kriegsende mit 16 Jahren. Ein Alter, in dem sie zugleich noch traditionell japanisch erzogen, trotzdem aber auch offen für neues ist. Als sie bei einer amerikanischen Familie als Hausmädchen anfängt, gerät sie in den Konflikt zwischen westlicher und östlicher Kultur.

Miyoko soll traditionell den Mann heiraten, den ihre Eltern ihr ausgesucht haben. Doch den Mann, den sie wirklich liebt, hat sie schon gefunden. Die amerikanische Frau, für die Miyoko arbeitet, kann die Situation nicht verstehen und versucht, der jungen Frau zu helfen. Doch es dauert lange, bis bei Miyoko die Erkenntnis reift, dass eine neue Zeit begonnen hat.

Candace Williams beschreibt in The Earthquake Doll eine typische Emanzipationsgeschichte. „Hör auf dein Herz und heirate den Mann, den du liebst“, dieses Grundmotiv lässt sich in so ziemlich jedes historische Setting gut einbauen. Die Nachkriegszeit in Japan eignet sich aber besonders gut, denn die gesellschaftlichen Veränderungen in Japan, die Konfrontation von altem und neuem, amerikanischer und japanischer Kultur machen diese Zeit nicht nur spannend, sondern liefern die Vorlage für die Emanzipationsgeschichte einer jungen Frau.

Williams, die selbst als Kind im Nachkriegsjapan gelebt hat und daher bestimmt auch viel Inspiration für die Beschreibung des Alltagslebens der amerikanischen Familie erhielt, erzählt in The Earthquake Doll mit viel Liebe zum Detail von der Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg und den schleichenden Veränderungen in der japanischen Gesellschaft. Miyokos Geschichte wirkt keinesfalls kitschig, unrealistisch oder übertrieben. Trotzdem bleibt der Roman vom Umfang her doch recht gering (284 Seiten mit sehr großer SChrift und viel Weißraum) und damit an der Oberfläche. Man hätte sicher noch mehr aus dem Stoff herausholen können.

Verfasst am 5. Mai 2015 von

Tags: , , ,

The Earthquake Doll
Story Spring Publishing 2013, 284 Seiten, ISBN: 978-1940699011
Fazit
Japan nach dem zweiten Weltkrieg und der Konflikt Tradition und Moderne. Ein schöner, jedoch kurzer Roman.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Bücher

Abendkranich

Abendkranich
Nachkriegszeit in Kyoto

Damals in Nagasaki

Damals in Nagasaki
Leben nach dem Krieg

Neue Artikel im Blog

Zufällig ausgewählt: In Büchern stöbern

ランダムに選択しました

Eine persönliche Erfahrung
Lazyboy
Die merkwürdigen Fälle des Dr. Irabu
Die Fluten des Sumida
Tee mit Buddha
Kokeshi – Aoki. Eine Reise nach Tokio

Die neuesten Rezensionen

Inspektor Takeda und das doppelte Spiel
Inspektor Takeda und das doppelte Spiel 15. August 2019
Automatic Eve
Automatic Eve 13. August 2019
Literarischer Streifzug durch Kanazawa
Literarischer Streifzug durch Kanazawa 9. August 2019
Das Lager in der Wüste
Das Lager in der Wüste 4. August 2019
Tokutomi Roka: Der Einsiedler von Kasuya
Tokutomi Roka: Der Einsiedler von Kasuya 3. August 2019
Die Fußspur Buddhas
Die Fußspur Buddhas 31. Juli 2019
Literatur direkt aus Japan Literatur direkt aus Japan

Hier erfährst du mehr über Bücher, die es bisher nur in Japan gibt.

Bücher kaufen Wo kann ich japanische Bücher kaufen?

Ein kleiner Guide für Einsteiger

Zeitstrahl Zeitleiste

Suche dir Bücher aus nach der Zeit, in der sie spielen.

Neuerscheinungen Neuerscheinungen

Alle Neuerscheinungen für im Überblick.