Die Frau in den Dünen

Die Frau in den Dünen



Originalausgabe:
砂の女 Shinchôsha 1962

Aus dem Japanischen von Oscar Benl und Mieko Osaki.:
Unionsverlag
256 Seiten
ISBN: 9783293208094

Ähnliche Bücher

Der Einzeller
Der Einzeller
Mizuko Masuda

Obwohl Kobo Abes Romane stilistisch außergewöhnlich, skurril und großartig sind und auch heute noch nichts von ihrer Modernität eingebüßt haben, sind sie nur noch antiquarisch zu bekommen. Sein bekanntester Roman, Die Frau in den Dünen ist nun endlich wieder als Taschenbuch erhältlich.

Der Unionsverlag ist bekannt dafür, Krimis zu veröffentlichen. Augenscheinlich könnte man Die Frau in den Dünen auch für einen solchen halten, denn am Anfang steht das spurlose Verschwinden eines Insektensammlers. Er wird offiziell für tot erklärt, was tatsächlich passiert ist, verrät Abe nun im Roman.

Der Insektensammler nutzt ein paar freie Tage, um ans Meer zu fahren. Dort stößt er auf ein Dorf, das von den Naturgewalten bestimmt wird – genauer: dem Sand. Der Sand dringt durch die Ritzen der Häuser, häuft sich davor an und legt sich nachts auf die Haut der Menschen.

Die verschworene Dorfgemeinschaft begegnet dem Neuankömmling zunächst misstrauisch, als aber klar wird, dass er nicht in irgendeiner offiziellen Sache von der Regierung geschickt wurde, gestatten sie ihm, im Dorf zu übernachten. Eine Frau, die alleine wohnt, nimmt ihn bei sich auf.

Doch am nächsten Morgen wird klar, warum die Dorfbewohner do verschlossen sind: Die Falle ist zugeschnappt und der Mann soll gemeinsam mit der Frau im Dorf eine Familie gründen und tun, was alle tun – gegen den Sand ankämpfen.

Die Stimmung ist zunächst nicht unfreundlich, aber trotzdem recht düster. Die Natur ist rau und feindlich und die Dorfbewohner leben unter primitivsten Bedingungen, ohne Strom und fließend Wasser und sind dem Sand ausgeliefert. Es gibt keinerlei Kontakt zur Außenwelt, der Insektensammler ist im Haus der Frau hinter einer riesigen Sanddüne gefangen. Sie bietet ihm ihren Körper an, um ihn für das Dorf zu gewinnen, aber er sinnt nur über die Flucht nach.

Die Dorfbewohner aber bleiben unnachgiebig, sie sehen seinen Wert für die Dorfgemeinschaft als größer an als seine individuellen Bedürfnisse. Abe erzeugt mit dieser Szenerie eine merkwürdige, einzigartige Stimmung. Es ist kein Wunder, dass er mit diesem Buch so bekannt wurde.

Fazit

Ein Klassiker, der in keiner Sammlung japanischer Literatur fehlen sollte.

Verfasst am 15. Juli 2019 von

Tags: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere Bücher von Kobo Abe

Das Gesicht des Anderen
1992 Das Gesicht des Anderen 他人の顔
The Ruined Map
2001 The Ruined Map 燃えつきた地図
Die Känguruhhefte
1996 Die Känguruhhefte カンガルー・ノート

Neue Artikel im Blog

Zufällig ausgewählt: In Büchern stöbern

ランダムに選択しました

Wasabi zum Frühstück
Stille Tage
Der Himmel ist blau, die Erde ist weiß (2)
Das Lager in der Wüste
Battle Royale
Trübe Wasser in Tokio

Die neuesten Rezensionen

The Ruined Map
The Ruined Map 28. März 2020
Der Schlüssel
Der Schlüssel 10. März 2020
Nagasaki, ca. 1642
Nagasaki, ca. 1642 27. Februar 2020
Extinction
Extinction 26. Februar 2020
13 Stufen
13 Stufen 16. Februar 2020
Feuer im Grasland
Feuer im Grasland 30. Januar 2020
Literatur direkt aus Japan Literatur direkt aus Japan

Hier erfährst du mehr über Bücher, die es bisher nur in Japan gibt.

Bücher kaufen Wo kann ich japanische Bücher kaufen?

Ein kleiner Guide für Einsteiger

Zeitstrahl Zeitleiste

Suche dir Bücher aus nach der Zeit, in der sie spielen.

Neuerscheinungen Neuerscheinungen

Alle Neuerscheinungen für im Überblick.