Das Grab der wilden Chrysantheme

Das Grab der wilden Chrysantheme



Originalausgabe:
野菊の墓 Hototogisu 1906

Aus dem Japanischen von Koji Yamada.:
Honnofukeisha
120 Seiten
ISBN: 9784903703367

Ähnliche Bücher

Tausend Kraniche
Tausend Kraniche
Yasunari Kawabata

Geschichten aus Japan um 1900 sind faszinierend. Vielleicht gerade deshalb, weil die Geschichten noch ein traditionelleres, einfaches Leben ohne Technologie zeigen. So wie auch diese bittersüße Liebesgeschichte, die in einer ländlichen Szenerie spielt.

Der fünfzehnjährige Masao wohnt gemeinsam mit seiner Mutter und Cousine zusammen. Da die Mutter kränklich ist, kümmert sich die zwei Jahre ältere Cousine Tamiko um den Haushalt. Tamiko ist für die Mutter wie ein zweites Kind. Dementsprechend locker ist auch der Umgang zwischen Masao und Tamiko.

Doch die Nachbarn sehen die beiden nicht so gerne zusammen und es entstehen Gerüchte darüber, dass sich zwischen beiden eine Beziehung anbahnt. Dies ist auch der Fall. Bei einem Ausflug in die Natur werden beide sich ihrer Gefühle bewusst. Als die Mutter dies erfährt, trennt sie die beiden – und bald darauf geschieht ein Unglück, das ein glückliches Zusammenfinden von Masao und Tamiko verhindert.

Was die Geschichte so lesenswert macht, ist nicht nur die schmerzlich-melancholische Stimmung, sondern auch die ländliche Umgebung. Masaos und Tamikos Liebe spielt sich nicht in der Stadt, in Häusern und hinter Türen ab, sondern in der freien Natur, in der Einsamkeit, zwischen duftenden Blumen und dem leuchtenden Mond.

Einziger Mangel an der vorliegenden Übersetzung ist, dass sie scheinbar nicht von einem Muttersprachler lektoriert wurde. Dadurch, dass der japanische Übersetzer den Text ins Deutsche übertragen hat, entstehen so manchmal Ausdrücke und Redewendungen, die zwar verständlich sind, aber genau so im Deutschen nicht unbedingt benutzt würden. Trotz allem macht Yamada aber durch seine Übersetzung, auch wenn sie sich an einigen Stellen ein wenig holprig liest, einen wunderbaren japanischen Text zugänglich.

Fazit

Geschichte über eine unerfüllte Jugendliebe, angesiedelt in einer ländlichen Szenerie.

Verfasst am 21. April 2012 von

Tags: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Neue Artikel im Blog

Zufällig ausgewählt: In Büchern stöbern

ランダムに選択しました

Tokio im Jahr null
Einspruch der Dekadenz
Ausgestoßen
Das Geheimnis der Eulerschen Formel
Phantastik aus Japan
Die acht Gesichter am Biwasee

Die neuesten Rezensionen

Japanische Dreigroschenoper
Japanische Dreigroschenoper 13. Januar 2020
Stahlblaue Nacht
Stahlblaue Nacht 3. Januar 2020
Blutroter Tod
Blutroter Tod 3. Dezember 2019
Das Casting
Das Casting 2. November 2019
Tanze, Schneck, Tanz
Tanze, Schneck, Tanz 16. Oktober 2019
Der Revolver
Der Revolver 30. September 2019
Literatur direkt aus Japan Literatur direkt aus Japan

Hier erfährst du mehr über Bücher, die es bisher nur in Japan gibt.

Bücher kaufen Wo kann ich japanische Bücher kaufen?

Ein kleiner Guide für Einsteiger

Zeitstrahl Zeitleiste

Suche dir Bücher aus nach der Zeit, in der sie spielen.

Neuerscheinungen Neuerscheinungen

Alle Neuerscheinungen für im Überblick.