Ausgekochtes Wunderland

Ausgekochtes Wunderland



Edition Text und Kritik
214 Seiten
ISBN: 978-3883779423

Ähnliche Bücher

Japanische Gegenwartsliteratur
Japanische Gegenwartsliteratur
Irmela Hijiya-Kirschnereit

Mit diesem Buch unternimmt die bekannte Japanologin Irmela Hijiya-Kirschnereit den Versuch, einen Überblick über die in Deutschland verfügbare japanische Literatur zu geben. So viel kann gleich vorweggenommen werden: der Versuch ist ihr gelungen!

In prägnanter, unterhaltsamer, so gar nicht wissenschaftlich verkomplizierter Sprache liest sich dieses Buch, das aus Aufsätzen und Buchbesprechungen von Hijiya-Kirschnereit zusammengesetzt ist.

Das Buch ist dreiteilig aufgebaut: ein Einführungsteil informiert über Literatur im Allgemeinen, japanische Literatur im Speziellen und Übersetzungspraktiken. Der zweite Teil besteht aus Essays zu bestimmten Themen, Autoren und Büchern. Er hat ungefähr denselben Umfang wie der dritte Teil, in dem 38 Buchbesprechungen gesammelt sind.

Die Buchbesprechungen sind chronologisch geordnet. Von den Klassikern bis zur Gegenwart gibt es aus jedem Jahrzehnt und zu fast jedem ins Deutsche übersetzten Autor mindestens eine Buchbesprechung. Die Buchbesprechungen geben also einen guten ersten Überblick über die Palette japanische Bücher auf dem deutschen Buchmarkt.

Ein weiterer Vorteil ist die Aktualität: momentan ist Ausgekochtes Wunderland das aktuellste Buch (die letzte Rezension ist After Dark aus dem Jahr 2004), das einen Überblick über japanische Literatur bietet – und das gleich umfassend – allerdings mit Schwerpunkt auf dem Zeitraum nach 1960.

Mit seinen 214 Seiten ist Ausgekochtes Wunderland zwar äußerst Kompakt und bietet nicht so viel Tiefenwissen wie Japanische Gegenwartsliteratur, dafür bespricht es aber auch mehr Autoren. Wer sich also einen Überblick verschaffen will, sollte zum Ausgekochten Wunderland greifen, wer dagegen spezielle Informationen zu einem japanischen Autor sucht, sollte Japanische Gegenwartsliteratur als Lektüre wählen (zu den Autoren, die dort besprochen werden, s. Rezension).

Einziger Wermutstropfen ist, dass das Buch trotz des hohen Preises in einem labberigen Pappband und Seiten, die an Recyclingpapier denken lassen, daherkommt. Schade bei einem so informativen Buch, das man wohl immer mal wieder zur Hand nehmen wird, um Informationen nachzulesen.

Besprochene Autoren und Bücher

Fazit

Das aktuellste und übersichtlichste Buch zu japanischer Literatur (Schwerpunkt ab 1960), das in keinem Bücherregal fehlen sollte!

Verfasst am 26. Mai 2010 von

Tags: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere Bücher von Irmela Hijiya-Kirschnereit

Neue Artikel im Blog

Zufällig ausgewählt: In Büchern stöbern

ランダムに選択しました

Auf der Suche nach Sharaku
Yuhi
Geisha
Die sieben Rosen von Tokyo
Tokio Girl
Lob der Meisterschaft

Die neuesten Rezensionen

Japanische Dreigroschenoper
Japanische Dreigroschenoper 13. Januar 2020
Stahlblaue Nacht
Stahlblaue Nacht 3. Januar 2020
Blutroter Tod
Blutroter Tod 3. Dezember 2019
Das Casting
Das Casting 2. November 2019
Tanze, Schneck, Tanz
Tanze, Schneck, Tanz 16. Oktober 2019
Der Revolver
Der Revolver 30. September 2019
Literatur direkt aus Japan Literatur direkt aus Japan

Hier erfährst du mehr über Bücher, die es bisher nur in Japan gibt.

Bücher kaufen Wo kann ich japanische Bücher kaufen?

Ein kleiner Guide für Einsteiger

Zeitstrahl Zeitleiste

Suche dir Bücher aus nach der Zeit, in der sie spielen.

Neuerscheinungen Neuerscheinungen

Alle Neuerscheinungen für im Überblick.