Kategorie: Kinderbücher

20. April 2016

Hitlers Tochter

Eigentlich macht es wenig Sinn, ein englisches Buch auf Japanisch zu lesen. Viel einfacher wäre es doch, hier auf den Originaltext zurückzugreifen. Allerdings war ich zu der Zeit, als ich mir Hitlers Tochter kaufte gerade in Japan und so erschien es mir am bequemsten, das Buch auch auf Japanisch zu lesen.

9. Dezember 2014

Die merkwürdigen Erwachsenen der Stadt K

Mit myteriöse Geschichten hatte ich im letzten Jahr ein Buch vorgestellt, das nicht nur wunderschön illustriert ist, sondern auch für Japanischlernende einfach zu lesen ist. Mit die merkwürdigen Erwachsenen der Stadt K hat der Autor Hiroshi Saitô nun ein weiteres Buch in diesem Stil veröffentlicht.

1. Mai 2014

Bonmaneki

In Japan glaubt man, dass die Toten während dem sommerlichen O-Bon als Geister zu ihren Angehörigen zurückkommen. Deshalb versammeln sich die Familien in ihrem Heimatort und gedenken mit dem Bon-Fest der Toten. Eine gute Gelegenheit, innerhalb der Familie die Geschichten von verstorbenen Angehörigen und mysteriösen Ereignissen weiterzugeben.

26. April 2014

Morgen am klaren Himmel – unser Tschernobyl

1988 schrieb eine japanische Autorin ein Kinderbuch darüber, wie ein japanisches Kind in Deutschland den Atomunfall in Tschernobyl erlebte. Ihr Buch fand lange nur wenig Beachtung, nach 3/11 erhielt es aber traurigerweise in Japan eine neue Relevanz.

4. August 2013

Mysteriöse Geschichten

In der Kategorie Japanische Bücher stelle ich euch Bücher aus Japan vor, die sich durch eine besonders schöne Gestaltung oder Story auszeichnen, deren Übersetzung aber unwahrscheinlich ist. Bei Ayakashi Fantasia trifft gleich beides zu: mysteriöse Geschichten treffen auf liebevolle Illustrationen.

15. September 2012

Die Buchhandlung, in der es regnet

Als es plötzlich heftig zu regnen beginnt, flüchtet sich Rûko in die städtische Bibliothek. Auch wenn sie nicht viel mit Büchern am Hut hat, bleibt sie am Ende doch länger in der Bibliothek und entdeckt eine völlig neue Welt.

21. Mai 2012

Kokeshi – Aoki. Eine Reise nach Tokio

Weil die Bücher so wunderschön gestaltet waren, habe ich euch in den letzten Monaten schon ein Kochbuch und eine illustrierte Erzählung von Murakami in einer Fotorezension vorgestellt. Nun habe ich auch noch ein gerade neu erschienenes Kinderbuch entdeckt, dass ich euch einfach in einer Fotorezension vorstellen muss.

1. März 2012

Die Eule, die Träume verkauft

Nachdem ich bisher eher längere und komplexere japanische Bücher vorgestellt habe, möchte ich nun Leseanfängern ein Buch empfehlen. Die Geschichte von der Eule ist zwar schon alt, das neu illustrierte Kinderbuch ist aber gerade aktuell, im Februar 2012, erschienen.