Kategorie: Auf Japanisch

Diese Bücher gibt es bisher nur auf Japanisch.

Hitlers Tochter
20. April 2016

Hitlers Tochter

Eigentlich macht es wenig Sinn, ein englisches Buch auf Japanisch zu lesen. Viel einfacher wäre es doch, hier auf den Originaltext zurückzugreifen. Allerdings war ich zu der Zeit, als ich mir Hitlers Tochter kaufte gerade in Japan und so erschien es mir am bequemsten, das Buch auch auf Japanisch zu lesen.

Strayer’s Chronicle
21. Dezember 2014

Strayer’s Chronicle

Manche haben ihre eigenen Vorstellungen von der Evolution der Menschheit – oder von deren Ende. So der avancierende Ministerkandidat Koichiro Watase, der mit einer Handvoll Genetiker zusammen Gott gespielt hat. Jetzt rücken die Geister, die sie riefen, ihnen auf den Leib. Ein Thriller-Puzzle um Wahnsinn, Leere und Liebe.

Die merkwürdigen Erwachsenen der Stadt K
9. Dezember 2014

Die merkwürdigen Erwachsenen der Stadt K

Mit myteriöse Geschichten hatte ich im letzten Jahr ein Buch vorgestellt, das nicht nur wunderschön illustriert ist, sondern auch für Japanischlernende einfach zu lesen ist. Mit die merkwürdigen Erwachsenen der Stadt K hat der Autor Hiroshi Saitô nun ein weiteres Buch in diesem Stil veröffentlicht.

Bonmaneki
1. Mai 2014

Bonmaneki

In Japan glaubt man, dass die Toten während dem sommerlichen O-Bon als Geister zu ihren Angehörigen zurückkommen. Deshalb versammeln sich die Familien in ihrem Heimatort und gedenken mit dem Bon-Fest der Toten. Eine gute Gelegenheit, innerhalb der Familie die Geschichten von verstorbenen Angehörigen und mysteriösen Ereignissen weiterzugeben.

Morgen am klaren Himmel – unser Tschernobyl
26. April 2014

Morgen am klaren Himmel – unser Tschernobyl

1988 schrieb eine japanische Autorin ein Kinderbuch darüber, wie ein japanisches Kind in Deutschland den Atomunfall in Tschernobyl erlebte. Ihr Buch fand lange nur wenig Beachtung, nach 3/11 erhielt es aber traurigerweise in Japan eine neue Relevanz.

The Foreign Duck, the Native Duck and God in a Coin Locker
30. November 2013

The Foreign Duck, the Native Duck and God in a Coin Locker

„Sollen wir zusammen eine Buchhandlung überfallen?“ Solch eine Frage hätte der eher schüchterne Studentenneuling Shiina, der gerade nach Sendai gezogen ist, von seinem Nachbarn Kawasaki nicht erwartet. Dabei möchte dieser damit nur einem Austauschstudenten aus Bhutan eine Freude machen.

Mysteriöse Geschichten
4. August 2013

Mysteriöse Geschichten

In der Kategorie Japanische Bücher stelle ich euch Bücher aus Japan vor, die sich durch eine besonders schöne Gestaltung oder Story auszeichnen, deren Übersetzung aber unwahrscheinlich ist. Bei Ayakashi Fantasia trifft gleich beides zu: mysteriöse Geschichten treffen auf liebevolle Illustrationen.

Die Buchhandlung, in der es regnet
15. September 2012

Die Buchhandlung, in der es regnet

Als es plötzlich heftig zu regnen beginnt, flüchtet sich Rûko in die städtische Bibliothek. Auch wenn sie nicht viel mit Büchern am Hut hat, bleibt sie am Ende doch länger in der Bibliothek und entdeckt eine völlig neue Welt.

Das Bad
3. Juli 2012

Das Bad

So einfach und konkret der Titel dieses Buches, so verwirrend und schwer greifbar ist der Inhalt. Das Bad ist eine Reise in eine Welt zwischen Traum und Realität.

Weihnachten mit dem Schafsmann
6. März 2012

Weihnachten mit dem Schafsmann

Weihnachtsgeschichten aus Japan gibt es traditionell eigentlich keine. Mit dieser Erzählung aber legt Murakami eine Weihnachtsgeschichte vor, die zwar recht ungewöhnlich ist, dafür aber ein schönes weihnachtliches Happy End hat.