Was Sie dachten, niemals über Japan wissen zu wollen

Conbook , 256 Seiten, ISBN:978-3958891081

Was Sie dachten, niemals über Japan wissen zu wollen

Es ist schwierig, ein Buch zu besprechen, wenn man den Autor schon kennt. Eigentlich nicht persönlich, aber Matthias Reichs Blog (Tabibito) lese ich schon lange und würde ihn persönlich als profunden Japankenner einstufen. Einen Japankenner, der sachlich und unaufgeregt schreibt, ohne sich selbst als Kenner profilieren zu müssen. Und damit ist er auch genau der richtige für ein Buch mit dem Titel Was Sie dachten, niemals über Japan wissen zu wollen!

Das Prinzip des Buches ist, relativ profane Dinge, die allgemein bekannt sind, nochmal genauer zu beleuchten – und dabei auch immer Hintergründe und Nachteile aufzuzeigen. Japanische Freundlichkeit? Klar, aber nur in bestimmten Situationen und nicht gegenüber niedriger gestellten. Japanischer Service? Solange vorhanden, wie der Kunde nicht aus dem Schema fällt. Dann müssen sich die Angestellten zuerst mit dem Manager beraten, was zu tun ist.

Reich geht damit an viele Stereotype und Vorurteile heran, die man über Japan hat, und entmystifiziert sie. Ein paar weitere Beispiele:

  • Obwohl technikversiert und scheinbar fortschrittlich, sind Japaner wahnsinnig abergläubisch
  • Obwohl eine entwickelte Industrienation, gibt es in Japan die Todesstrafe. Und die Verurteilungsrate vor Zivilgerichten generell liegt bei 99%
  • Es liegt der Verdacht nahe, dass viele der über Hundertjährigen schon verstorben sind und ihre Rente zu Unrecht beziehen. Nur bei gut der Hälfte der Hundertjährigen konnte man zumindest überprüfen, ob sie noch leben
  • Das Schulsystem bestimmt gnadenlos, wie viel man später verdient. Und für Frauen gibt es nur die Option Hausfrau.
  • Sinn für Naturschauspiele? Beim Kirschblütenfest ist das Tinken wichtiger als das Blütenanschauen
  • In Japan werden wahnsinnig viele Mangas gelesen. Darunter aber auch solche, die bei uns unter Kinderpornografie fallen würden.

Für Japankenner und vor allem diejenigen, die sich schon länger im Land aufgehalten haben, sind die 55 Einblicke, die Matthias Reich präsentiert, wohl nichts neues. Für Japan-Enthusiasten, die gerade ihre erste Reise planen, oder alle, die noch nicht mehr von Japan als Anime und Manga kennen, ist dieses Buch aber eine tolle Reiselektüre!

Verfasst am 3. Mai 2016 von

Was Sie dachten, niemals über Japan wissen zu wollen
Conbook 2016, 256 Seiten, ISBN: 978-3958891081
Fazit
Ein super Einstieg für Japan-Neulinge: Die bekanntesten Vorurteile, entmystifiziert.

Weitere Bücher vom Autor

Bisher wurden keine weiteren Titel rezensiert.

Kommentare

  1. Ein Muss für jeden Japan/Anime Fan der für 6 Euro Pocky Sticks kauft obwohl er eigentlich für den Japan Flug sparen wollte. Danke für den Tip.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *