Japanisch lernen – das Starterpaket



Japanisch lernen – das Starterpaket

Gerade für Anfänger gibt es sehr viel Lernmaterial, aber oft ist es gar nicht notwending, alles zu kaufen. Eine kleine Auswahl an Büchern reicht aus, um mit dem Japanischlernen beginnen zu können.

Lehrbuch

Am wichtigsten ist zunächst das Lehrbuch. Der Lehrbuchvergleich bietet einen kleinen Überblick über aktuell verfügbare Bücher. Oft entscheidet der Lehrer, welches Buch im Unterricht benutzt wird. Solltet ihr aber mit Privatunterricht beginnen und die freie Wahl haben, empfiehlt sich entweder Minna no Nihongo oder Genki. Beide Bücher sind die Standard-Lehrbücher für Japanisch.

Grammatik

Von Anfang an mit einer Grammatik zu arbeiten hilft, das Gelernte zu systematisieren. Die PONS Grammatik ist extra für Einsteiger konzipiert und erhält Grammatikwissen für Einsteiger (also ungefähr für JLPT Stufe 5 und 4). Das Layout ist übersichtlich und alles wird so einfach wie möglich erklärt. Wer es lieber etwas ausführlicher und sprachwissenschaftlicher mag, sollte auf die Grammatik der Japan Times A Dictionary of Basic Japanese Grammar zurückgreifen. Der Vorteil ist nicht nur, dass diese viel ausführlicher ist, sondern dass sich das Buch später durch eine Intermediate und Advanced Grammar ergänzen lässt, sodass man die komplette japanische Grammatik auf einen Blick in drei Bänden vorliegen hat.

Hiragana und Katakana lernen

Für viele ist das das japanische Silbensystem Hiragana / Katakana am Anfang eine große Hürde. Es gibt unzählige Übungsbücher (auf Deutsch zum Beispiel die Hiragana und Katakana Übungen), wer die Schrift lernen will, kann aber auch einfach mit den ersten Lehrbuchkapiteln üben. Wichtig ist nur, die Schriftzeichen möglichst oft zu lesen und zu schreiben.

Optional: Kanji lernen

Wer sich zunächst nur auf Hören und Sprechen konzentrieren will, für den reichen Lehrbuch und Grammatik als Lernmaterial aus. Um Kanji und lesen zu lernen sind aber weitere Bücher notwendig. Leider nur noch vergriffen erhältlich aber für das Verständnis der Grundkanji notwendig ist der Expresskurs japanische Schriftzeichen, der den Aufbau von rund 300 wichtigen Kanji erklärt. Zum Nachschlagen der Kanji ist außerdem ein Wörterbuch ganz praktisch. Wer lieber online arbeitet, kann aber auch auf das Online-Lexikon zurückgreifen. Für Leseübungen schließlich eignet sich die Japanese Graded Readers-Reihe am besten. Hier empfehle ich, ungefähr bis zur Beendigung des ersten Lehrbuches zu warten und dann direkt mit Level 2 einzusteigen.

Verfasst am 26. März 2016 von

Weitere Artikel

Neue Bücher

Ground Zero Nagasaki

Ground Zero Nagasaki
Yûichi Serai

Moshi Moshi

Moshi Moshi
Banana Yoshimoto

Schwere Blumen

Schwere Blumen
Natsuki Ikezawa

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *