Kategorie: Liebesromane

Die Wildgans
10. April 2012

Die Wildgans

Es gibt Geschichten, die verzaubern durch ihre Einfachheit. Sie diskutieren keine großen Themen, beinhalten keine besonderen historischen Ereignisse, sondern ereignen sich scheinbar im Stillen, von der Gesellschaft ungesehen und unbemerkt. Die Wildgans ist so eine dieser Geschichten, von denen es leider viel zu wenige gibt.

Nach dem Bankett
4. September 2011

Nach dem Bankett

Kazu steht mit ihren 50 Jahren voll im Leben: Sie leitet ein hochangesehenes Gasthaus und pflegt Kontakte zu wichtigen Politikern. Auf Männer will sie sich nicht mehr einlassen und in das Unglück einer Liebe will sie sich schon gar nicht stürzen. Aber trotzdem fehlt ihr etwas: Ein Familiengrab.

Schönheit und Trauer
16. August 2011

Schönheit und Trauer

Je älter Kawabata wird, desto älter werden auch die Protagonisten seiner Bücher. Wie es schon in die schlafenden Schönen oder ein Kirschbaum im Winter um greise Männer ging, beschäftigt sich auch dieser Roman mit dem Thema Alter – allerdings geht es diesmal um verpasste Chancen.

Liebesdurst
26. Juli 2011

Liebesdurst

Mishimas Romane sind beeindruckend, aber auch anstrengend. Anstrengend vor allem, weil seinen Romanen eine Spannung innewohnt, die teilweise schwer und bedrückend wird. Wie auch schon in Geständnis einer Maske geht es in diesem Buch um die Unterdrückung der heimlichen Wünsche – diesmal einer Frau – bei der innere Gefühlswelt und äußere Maske beträchtlich auseinanderklaffen.

Das Gewicht des Glücks
22. Juni 2011

Das Gewicht des Glücks

Wie kostbar und kurz das Glück ist, merkt man erst dann, wenn man es verliert. Und besonders tragisch ist es natürlich, wenn ein junges Liebespaar, das ein gemeinsames Leben noch vor sich hat, auseinandergerissen wird. Katayama erzählt eine traurige Liebesgeschichte.

Namiko und das Flüstern
17. April 2011

Namiko und das Flüstern

Manche Bücher sind schwer zu rezensieren. Gerade, wenn sie ein Thema behandeln, das schon oft variiert erzählt wurde: Ein Europäer reist nach Japan, verliebt sich und erzählt von seiner Beziehung, die in vielen Fällen traurig ausgeht, weil die Kulturunterschiede zu groß sind.

Keiko
4. März 2011

Keiko

Geschichten über das schwere Leben in Japan während des Zweiten Weltkrieges gibt es viele. Dass aber es aber auch die japanischen Auswanderer in Amerika während dieser Zeit nicht leicht hatten, erzählt Jamie Ford mit ihrer anrührenden Liebesgeschichte zwischen dem Chinesen Henry und der Japanerin Keiko.

Mokusei!
21. Dezember 2010

Mokusei!

Arnold Pessers, ein junger holländischer Fotograf, wird für eine Reisebroschüre nach Japan geschickt, um dort klischeehafte Fotos von dem zu machen, was sich Europäer als typisch japanisch vorstellen. Mit seinem Fotomodel beginnt er schnell eine Affäre, muss aber feststellen, dass die kulturellen Unterschiede unüberbrückbar sind.

Riskante Begierden
16. August 2010

Riskante Begierden

Scheinbar harmlos beschreibt dieser Roman die merkwürdige Ehe zwischen dem Internisten Masatake und seiner 19 Jahre jüngeren Ehefrau, aus der er eine erfahrene Partnerin für seine masochistischen Neigungen macht. Parallel dazu eskaliert der 2. Weltkrieg in Japan, dessen Entwicklungen die Inszenierungen des Ehepaares bis zum tödlichen Ende begleiten.

Das Ballettmädchen
10. August 2010

Das Ballettmädchen

1888 erscheint Theodor Fontanes Roman Irrungen, Wirrungen, der von der unglücklichen Liebe zweier junger Menschen in Berlin erzählt, die aufgrund von Standesunterschieden nicht zusammenkommen können. Genau zur selben Zeit schreibt ein Japaner, der sich in Berlin aufhält, eine Erzählung, die ähnlich unglücklich ausgeht wie Fontanes Roman.