Kategorie: Auf Deutsch

Hotel Iris
18. Februar 2017

Hotel Iris

Yoko Ogawa ist eher für zarte, sanfte Erzählungen bekannt. Hotel Iris weicht vollkommen von diesem Konzept ab und ist sicher eines ihrer interessantesten Bücher: Ogawa kombiniert hier eine verträumte Erzählathmosphäre mit Erotik und BDSM.

Zärtliche Klagen

Zärtliche Klagen

Nach zwei Jahren ist es nun wieder so weit: Der Liebeskind-Verlag bringt ein weiteres Buch von Yoko Ogawa heraus! Dieses Mal ist es keine Neuerscheinungen im eigentlichen Sinn, sondern ein in Japan schon vor über 20 Jahren erstmals erschienener Roman.

Berichte aus Japan: Eine Reise ins Reich der Zeichen
29. Dezember 2016

Berichte aus Japan: Eine Reise ins Reich der Zeichen

Igort, eigentlich Igor Tuveri und gebürtiger Sarde, ist einer der ersten europäischen Zeichner, die für japanische Manga-Verlage arbeiteten. Den Druck, dem die im Akkord arbeitenden Zeichner ausgesetzt sind, beschreibt er in Bild und Text sehr plastisch.

Der Schneekimono
23. Oktober 2016

Der Schneekimono

Wenn es in diesem Jahr ein Buch gibt, das ich wegen seiner Erzählkunst und nicht (nur) wegen seiner Handlung empfehlen sollte, dann wäre es The Snow Kimono.

Kokoro
21. Oktober 2016

Kokoro

„Japans meistgelesener Roman“ – so wirbt Manesse für die endlich wieder verfügbare Neuauflage eines in Japan und für den Autor Sôseki Natsume selbst bedeutenden Romans. Doch wer noch nichts von Natsume gelesen hat, dem wird es vielleicht schwer fallen, sich einzulesen.

Lebensgeister
2. Oktober 2016

Lebensgeister

Fast jedes Jahr spendiert Diogenes uns inzwischen eine Neuveröffentlichung von Banana Yoshimoto. Das ist wunderbar, denn 2016 halten sich die japanischen Neuerscheinungen in Deutschland doch eher in Grenzen. Weniger erfreulich dagegen ist, dass Yoshimoto inzwischen wohl der Erzählstoff auszugehen scheint: Ein Buch liest sich wie das andere.

Von Beruf Schriftsteller
30. September 2016

Von Beruf Schriftsteller

Tipps und Handbücher zum erfolgreichen Schreiben gibt es viele. Mit diesem Buch gibt Bestsellerautor Murakami nun sein Wissen weiter. Lohnt sich der Kauf, wenn man mehr über Murakami erfahren möchte, oder eher, wenn man selbst ein Buch schreiben möchte?

Der Bergmann
17. September 2016

Der Bergmann

Sôseki Natsume ist in Japan ein sehr bekannter Autor, ähnlich wie Goethe in Deutschland. Zu seinem einhundertsten Todestag gibt es nun endlich auch wieder eine Neuübersetzung auf Deutsch – eine Erzählung, die eher untypisch für Sôsekis Werk ist, aber zugleich auch so besonders, dass Haruki Murakami in einem seiner Romane einen Querverweis einbaut – und schaut man genau hin, findet man noch eine weitere Verbindung zwischen Murakami und Natsume.

Shinigami Games
16. September 2016

Shinigami Games

Nach den ersten beiden spannenden Japan-Krimis legt Andreas Neuenkirchen mit dem dritten Teil Shinigami Games nochmal deutlich zu. Allerdings weniger an Tiefgründigkeit, sondern vor allem an Action. Und deshalb wäre statt Japan-Krimi das Etikett „Action-Thriller“ bei diesem Teil wohl passender gewesen.

Junglaub. Jahre in Japan
3. Juli 2016

Junglaub. Jahre in Japan

Kennt ihr Jiro Taniguchi und seine Alltagsbeobachtungen aus Japan? Wer Taniguchis Graphic Novels liebt, dem wird auch dieses Buch gefallen!